Rhabarber-Baiser-Torte


Hallo meine Lieben,

Rhabarberkuchen, ganz ehrlich, dafür könnte ich alles andere stehen und liegen lassen!!! Auf Biskuit, als Strudel, mit Streuseln oder weißer Schokolade - es gibt so viele fantastische Rezepte! In den letzten Wochen hatte ich mehrere ausprobiert und konnte mich nun kaum entscheiden. Der erklärte Liebling meiner Familie war eine Rhabarbertorte mit Baiserhaube, die ich gleich zweimal backen musste. Ein Traum aus süßem, luftigem Baiser, aufgepeppt mit der leicht herben Säure der roten Stangen. Purer Frühlingsgenuss...


In unserem Garten wächst der alte, gigantische Rhabarberstock meiner Großmutter (dessen Sorte ich leider nicht kenne). Daneben pflanzte ich vor einigen Jahren den "Red Valentine", einen rotfleischigen Erdbeerrhabarber, der wunderbar mild schmeckt. Für Kuchen, Eis oder Kompott finde ich ihn ideal.


Rhabarber gehört für mich zum Frühling. Schon als Kinder schnitten wir uns Stangen ab und tunkten sie in Zucker. Noch heute liebe ich die Kombination aus süß und sauer.


Meine Torte in Rosé sorgt für Frühlings-Laune, oder?


Am leckersten finde ich das fluffige Häubchen aus Baiser! Hmmm...


Probiert es aus: Rhabarber kann das Leben ungemein versüßen ;) !





Rhabarber-Baiser-Torte

Zutaten:

Für den Teig:
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Ei + 4 Eigelbe 
1 Prise Salz
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
abgeriebene Schale 1 unbehandelten Zitrone 
2 EL Milch
150 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
Für das Baiser:
4 Eiweiße
125 g Zucker
Für die Füllung:
8 Blatt weiße Gelatine
1 Blatt rote Gelatine
500 g Rhabarber
225 g schwarzes Johannisbeergelee
400 g Schlagsahne
2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker 
1 EL gemahlene Pistazien

Butter und Semmelbrösel für 2 Springformen (24 cm ∅)

 



 Zubereitung:

Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden. Das Johannisbeergelee erhitzen und den Rhabarber darin etwa vier Minuten dünsten (das erledige ich gerne schon einige Stunden vor dem Backen). Komplett abkühlen lassen.
Für den Teig Fett und Zucker schaumig schlagen. Ei und Eigelbe unterrühren. Salz, Vanillezucker, Zitronenschale und Milch zufügen. Mehl und Backpulver mischen, nach und nach unterrühren. Teig in zwei am Boden gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Springformen verstreichen.
Für das Baiser Eiweiße steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis der Zucker vollständig gelöst ist. Baisermasse auf beide Rührteigböden verteilen. Wenn möglich, beide Formen bei 150°C Umluft in den Backofen stellen und 25 Minuten backen. 
Danach Böden auskühlen lassen.
Gelatine etwa 10 Minuten in kaltes Wasser einweichen, ausdrücken und in einem kleinen Topf bei geringer Hitze auflösen. Etwa ein, zwei EL vom Rhabarberkompott in die warme Gelatine geben und gut verrühren. Dann die ganze Gelatine zum Rhabarberkompott geben und unterrühren. In den Kühlschrank stellen, bis die Masse fest zu werden beginnt. Nun Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und unter den Rhabarber heben.
Um einen der Baiserböden einen hohen Tortenring schließen. Rhabarberfüllung darauf verstreichen. Zweiten Baiserboden daraufsetzen und die Torte im Kühlschrank fest werden lassen.
Mit gemahlenen Pistazien bestreuen. 




Noch ein guter Tipp: Rhabarber lässt sich problemlos einfrieren. Dafür wasche ich die rohen Stangen, trockne sie gut ab und schneide sie in Stücke. Wenn man sie auf einem Tablett ausbreitet und etwa zwei Stunden vorgefriert, haften die Stücke später nicht aneinander. Dann in Gefrierbeutel verpacken, luftdicht verschließen und ab in den Gefrierschrank. So kann man die Rhabarbersaison ein wenig verlängern.


Gibt es etwas Schöneres, als eine kleine Kaffeepause im Garten?


Schon morgen beginnen bei uns die Pfingstferien und ich werde endlich viel Zeit zum Entspannen haben, für liebe Gäste, einen kleinen Kurzurlaub und all die vielen Dinge, die im Garten vor dem Beginn des Sommers noch zu tun sind...

Habt ein schönes Pfingstwochenende, meine Besten ♥♥♥, und genießt den Frühling!!!

Herzliche Grüße von
Regina





Kommentare

  1. Liebe Regina,
    was für ein Gedicht von Torte!!!!
    Das ist eine richtige Lichttorte! Eine meiner Lieblingstorten,
    obwohl ich sie so mit Rhabarber noch nicht kenne, schmeckt sie
    bestimmt umwerfend, so wie sie auch aussieht!!!!
    Wieder ein so wunderschöner Post!
    Einen guten Genuss der kommenden Tage, wie auch immer du sie verbringen
    wirst!

    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute,
    weiterhin Freude an dem was du so gerne tust.
    Eine ganz schöne beschützte Zeit dir,
    herzlichst Monika*
    mit ganz lieben Grüßen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      jaaa, sie schmeckt wirklich einmalig lecker. Absolute Suchtgefahr für mich ;) !!!
      Vielen Dank für deine lieben Gedanken! Auch ich wünsche dir das Allerallerbste für die nächste Zeit.
      Fühl dich ganz fest gedrückt von
      Regina

      Löschen
  2. Liebe Regina,
    diese Baiser-Torte sieht traumhaft lecker aus! Danke für die herrlichen Bilder und das schöne Rezept dazu!
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein fröhliches Pfingstwochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      ich wünsche dir auch eine wunderschöne Zeit!!!
      Herzlichst ♥♥♥
      Regina

      Löschen
  3. Liebe Regina, du hast mich richtig angesteckt. Jetzt habe ich mir auch einen Rhabarber gepflanzt und nächstes Jahr werde ich ihn sicher für dieses tolle Rezept verwenden können. Einfach super toll wie du das zauberst und in Szene stellst. Danke ��!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Rosemie,
      ich freu mich sooo, dass es dir bei mir gefällt!!! Rhabarberkuchen ist einfach genial - in jeder Form, oder?!
      Drückerle von
      Regina

      Löschen
  4. Liebe Regina,
    danke für dieses tolle Rezept. Rhabarber gehört auch für mich zum Frühling, als Kompot, Sirup oder Kuchen. Der Baiser auf der Torte erinnert mich auch an den, auf dem typischen Träubleskuchen *lach*. Übrigens wieder so tolle Bilder!

    Alles Liebe und einen schönen Pfingstmontag, Lill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Lill, jaaa, so ein echter Träubleskuchen, das ist schon was Leckeres. Mit viel Sahne ;) ! Ich muss immer an lange Sommernachmittage in meiner Kindheit denken, wenn ich ihn backe.
      Sei lieb gegrüßt von
      Regina

      Löschen
  5. boaaah
    sieht die lecker aus
    ich mag Kuchen mit Baiser ..
    bisher hab ich aber eher die Stachenbeervariante bevorzugt ;)
    aber so schmeckt der Rhabarber sicher auch sehr gut

    einen wunderschönen Gartenplatz hast du da
    da kann man schön Kaffee trinken

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosi,
      den schattigen Platz unter dem alten Apfelbaum liebe ich wirklich sehr. Stachelbeerkuchen mit Baiserhaube - hmmm, das wäre wirklich auch mal was. Tja, ich befürchte, ich mag einfach jede Art von Kuchen ;) .
      Herzliche Grüßle von
      Regina

      Löschen



Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://giashauszeit.blogspot.de/p/blog-page_26.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).