Rotkohlsalat mit Granatapfel, Datteln und Minze


Hallo meine Lieben,

seit Tagen ist draußen alles Grau in Grau. Ich habe das Gefühl, als würde es ohne Unterbrechnung regnen. Sehnt ihr euch auch so nach Sonne und Vogelgezwitscher, nach einem ausgedehnten Marktbummel mit anschließendem Cappuccino beim Italiener? Den Frühling kann man nicht herbeizaubern, ein Besuch auf dem Wochenmarkt geht aber auch bei strömendem Regen, oder? Dort hatte ich mich dann mit knackfrischem, buntem Gemüse für meinen neuen Lieblings-Wintersalat eingedeckt - einen Rotkohlsalat mit orientalischer Note. Eine Vitaminbombe für kalte Tage... 

 

Ich esse für mein Leben gerne Rohkost-Salate. Oft schaue ich einfach mal nach, was Kühlschrank und Speisekammer so hergeben. Mit ein wenig Fantasie lassen sich ganz neue, spannende Kreationen erfinden. Meinen Rotkohlsalat möchte ich euch auf gar keinen Fall vorenthalten - er ist wirklich köstlich! Ihr könnt ihn problemlos schon morgens in ein großes Glas füllen und für die Mittagspause mitnehmen. Er macht richtig schön satt.


Im Winter sind wir nahezu süchtig nach Granatäpfeln. Die roten Kerne kommen bei uns fast täglich ins Müsli, in Salate... Vermutlich spürt der Körper, welche Vitamine er braucht, um gesund und fit zu bleiben? 175 g Granatapfelkerne enthalten rund 30 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin C, Vitamin K, Folsäure, Kalium und besonders starke  Antioxidantien. Eine echte Power-Frucht!


Ach jaaa, noch ein kleiner Tipp: Ich röste die Nüsse für meine Salate sehr gerne an, das gibt dem Ganzen den letzten Pfiff.


Der blaue Rotkohl wird mit Himbeeressig mariniert und bekommt dadurch einen knalligen Pinkton. Ein bisschen Farbe auf dem Teller ist eindeutig gut gegen Winterblues! Und dann die Kombination dieser Aromen, hmmm!!!




Rotkohlsalat mit Granatapfel, Datteln und Minze

 Zutaten:

800 g frischer Rotkohl
4 EL gutes Olivenöl
4 EL Himbeeressig
gemahlenen Zimt
Salz, Pfeffer, frisch gemahlen
2 EL Wildpreiselbeer-Marmelade
1 Granatapfel
10 getrocknete Datteln
60 g Walnusskerne
200 g Schafskäse
3 EL gehackte Petersilie
2 EL gehackte Minze







Zubereitung:

Rotkohl putzen und in ganz feine Streifen hobeln. Mit Himbeeressig und Olivenöl in einer großen Schüssel marinieren. Den Salat mit Zimt, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Wildpreiselbeer-Marmelade zugeben und untermengen. Salat 20 - 30 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Datteln entkernen und fein würfeln. Die Kerne aus dem Granatapfel lösen. Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und grob hacken. Granatapfelkerne, Datteln, Walnusskerne und die gehackten Kräuter unter den Rotkohlsalat mischen. Den Schafskäse grob zerbröseln und über den Salat geben.


 

Ich mag diesen Wintersalat sooo gerne - ich könnte locker die halbe Schüssel alleine verputzen!


Ich hoffe, mein Rezept hat euch ein wenig inspiriert?

Nun wünsche ich uns allen eine gehörige Portion Sonnenschein und blauen Himmel ohne jedes Regenwölkchen.

Habt eine schöne Woche, meine Lieben ♥♥♥, macht es euch kuschelig und bleibt gesund!

Herzliche Grüße von
Regina 







Kommentare

  1. Sieht ja fantastisch aus! Farbe ist mir auch auf dem Teller sehr wichtig. Muss ich also ausprobieren.
    Danke fürs Teilen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regina,
    einen köstlichen Salat hast Du da angerichtet, da könnte ich direkt Platz nehmen *schmunzel*
    Granatapfel hatte ich diese Woche auch schon im Salat ;O)
    ღ Ich wünsche Dir einen wunderschönen und fröhlichen Wochenteiler ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Regina,

    bis auf die Datteln und die Minze mache ich exakt den gleichen Wintersalat und ich kann mich auch gar nicht satt essen. Ein herrliches Rezept und Nährstoffe pur.

    Hin und wieder verwende ich noch ein Nussöl dazu.

    Eine bunte Winterzeit noch. Wir haben schon lange nicht mehr weiß, sondern fast Frühling.

    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Veronika,
      oh prima, die Idee mit dem Nussöl ist gut! Die übernehme ich gleich.
      Sei herzlich gegrüßt und hab noch einen schönen Abend!
      Regina

      Löschen
  4. Liest sich absolut lecker und ich denek, du hast mich mit deiner Idee inspiriert. Gerade beim momentanen Dauergrau ist Farbe ein MUSS. Was die Teller angeht.
    Vielen Dank fürs Zeigen, ich schaue mich noch ein wenig um ... wunderwunderschön dein Blog!
    Herzliche Grüsse, hab es fein. Meisje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meisje,
      herzlich willkommen auf meinem Blog!!! Schön, dass es dir bei mir gefällt.
      Sei lieb gegrüßt von mir.
      Regina

      Löschen
  5. Super Rezept einen Salat mit Granatapfel habe ich davor noch nie gegessen.

    AntwortenLöschen



Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://giashauszeit.blogspot.de/p/blog-page_26.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).