THE WOOL - Sweater in apricot



Hallo meine Lieben,

meine Stricknadeln waren in den letzten Monaten ein wenig verwaist. Mir war so gar nicht nach gemütlichem Geklapper. Nachdem ich dann aber DIESE Wolle entdeckt hatte, kribbelte es in meinen Fingern. Aus superdicker, peruanischer Schafwolle ist ein kuscheliger Outdoor-Sweater für kühle Herbsttage entstanden. Der Pulli ist so was von schnell gestrickt! Selbst Strickanfänger kommen mit der einfachen Anleitung zurecht...

Ich liebe es, in meinem Lieblingswolleladen einzukaufen! Die herrlichen Farben, die gut gefüllten Regale sind ein kleines Paradies für mich. Und es geht absolut nicht's über persönliche Beratung im Fachgeschäft. Schon einige Male war ich mehr als froh über einen guten Tipp. Trotzdem war ich mega neugierig auf die KITS bei "we are knitters" und hatte mir zum ersten Mal eines dieser kompletten Stricksets bestellt. Das Paket kommt innerhalb kürzester Zeit und man kann einfach loslegen...

Mein dickes Outdoorsweat ist wirklich superschnell gestrickt. Ich erkläre Euch Stück für Stück wie's geht:
Ihr braucht etwa 6 Knäuel dicke Wolle für Nadelstärke 15, passende Nadeln und eine dicke Stopfnadel für die Fertigstellung. 
Meine Anleitung ist passend für Gr. S (M, L, XL).
Rückenteil, Vorderteil und Ärmel werden separat gestrickt und am Ende zusammengenäht. 
Zwei Techniken solltest Du für diesen Pulli beherrschen:
Das Zunehmen von Maschen für die Ärmel und den Matratzenstich für's perfekte Zusammennähen.


Für das Rückenteil 32 (34,36,38) Maschen anschlagen. 4 Reihen im Rippenmuster (1 re, 1 li) stricken. Reihe 5 bis 56 (56,58,58) in kraus rechts stricken (jede Masche in jeder Reihe rechts stricken). Alle Maschen abketten.
Für das Vorderteil 32 (34,36,38) Maschen anschlagen. 4 Reihen im Rippenmuster stricken. Reihe 5 bis 48 (48,50,50) bis 56 (56,58,58) in kraus rechts stricken. Für das Halsloch verfahre so: In Reihe 49 (49,51,51): 13 (14,14,15) Maschen rechts stricken, die folgenden 6 (6,8,8) Maschen abketten, die verbleibenden 13 (14,14,15) Maschen rechts stricken. Das Vorderteil ist nun in zwei Teile geteilt. Bearbeite die ersten 13 (14,14,15) Maschen und "parke" die zweiten 13 (14,14,15) Maschen, sie werden später bearbeitet. In Reihe 50 (50,52,52) alle 13 (14,14,15) Maschen rechts stricken. In Reihe 51 (51,53,53): 2 Maschen abketten, restl. Maschen stricken. In Reihe 53 (53,55,55): 2 Maschen abketten. In Reihe 55 (55,57,57) nochmals 1 Masche abketten. Kette die verbleibenden 8 (9,9,10) Maschen ab. Identisch verfährst Du nun mit der "geparkten" Seite.

Nun sind schon die Ärmel dran: 12 (14,14,16) Maschen anschlagen und Reihe 1 bis 6 im Rippenmuster stricken. Reihe 7 bis 36 (36,38,38) wird kraus rechts gestrickt. Folgende Zunahmen: Reihe 7: 3 M rechts, 1 M zunehmen, 3 (4,4,5) M rechts, 1 M zunehmen, 3 (4,4,5) M rechts, 1 M zunehmen. Die restlichen 3 M rechts stricken. Du hast danach 15 (17,17,19) Maschen auf der Nadel. In Reihe 11, 15, 19, 23, 27 und 31: jeweils 2 M rechts stricken, 1 M zunehmen, alle folgenden M rechts stricken, bis nur noch 2 M auf der Nadel sind, 1 M zunehmen und nun die 2 letzten M rechts stricken. Am Ende von Reihe 31 hast Du 27 (29,29,31) Maschen auf der Nadel. Alle Maschen abketten.

Ging das nicht rucki zucki? Nun kannst Du Deinen Pulli schon fertigstellen: Vorder- und Rückenteil aufeinander legen und eine der Schultern, 8 (9,9,10) Maschen im Matratzenstich (s.o.), zusammennähen. Aus dem Halsausschnitt 38 (38,42,42) Maschen aufnehmen (16 (16,18,18) aus dem Rückenteil und 22 (22,24,24) aus dem Vorderteil). 4 Reihen im Rippenmuster stricken. Mit der Stopfnadel zuerst den Kragen und dann die 2. Schulter zusammennähen.

Nun den kompletten Pulli zusammennähen. Dafür die Ärmel zusammenlegen: Die Mitte der Armkugel soll genau auf die Schulternaht treffen. Seitennähte und untere Ärmelnnähte mit dem Matzratzenstich zusammennähen. Versäubern uuund FEEERTIG!!!


Ich bin total happy mit meinem neuen Pulli! Er ist so schön warm, dass ich bei unserem kleinen Herbstspaziergang gar keine Jacke brauchte.

Ich hab' den Pulli für mich in Gr. S und 8 Reihen länger als das Original gestrickt. Ich fand ihn einfach zu kurz. Meine Tochter fände ihn weiter und kürzer lässiger. Mal sehen, vielleicht gibt es ja noch einen Sweater No. 2???


Die Anleitungen bei "we are knitters" sind gut geschrieben und leicht verständlich. Was mir sehr gefällt ist, dass man auf der Seite etliche Videos findet, die bei der Fertigstellung des jeweiligen Projekts helfen. Unter info@weareknitters.com kann man Fragen stellen und bekommt schnell eine Antwort.

Sooo, nun hoffe ich, dass Ihr auch mit meiner Anleitung zurechtkommt. Falls Ihr eine Frage habt, schreibt mir eine kurze E-Mail, ich beantworte sie gerne.

Nachdem wir die Herbstferien genutzt hatten, um unseren Garten winterfest zu machen, freue ich mich jetzt auf eine gemütliche Zeit.

Gut, dass ein wenig Ruhe einkehrt! Ich habe sooo viele Ideen, die alle ein bisschen Zeit brauchen.

Auch meine Stricknadeln klappern weiter! Ich gestalte gerade Kuschelkissen... Die werde ich Euch sicher zeigen, wenn sie schön werden ;) . 

Genießt das Wochenende, meine Besten ♥♥♥, und macht es Euch schön kuschelig!!!

Herzliche Grüße von
Regina








Kommentare

  1. Liebe Regina, dein Pulli ist bezaubernd! Da juckt es mich auch gleich in den Fingern! ;-)
    Ich bin schon ganz neugierig auf die Bilder von deinen Kuschelkissen!
    Auf eine gemütliche Zeit! Bis Bald!
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. ...sooo coll , so kuschlig, ich krieg grad richtig Lust drauf auch einen zu stricken !
    Toll gemacht und steht dir ausgezeichnet,
    liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gelungen schaut dein neuer Sweater aus. Steht dir sehr gut und ist sicher genau richtig für diese Jahreszeit. Durch so einen traumhaft bunten Blätterwald bin ich gestern auch gelaufen. Wenn man dann noch wie du so schön kuschlig "eingepackt" ist, macht das gleich doppelt so viel Freude. Wünsche dir einen tollen Sonntag. Christine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Regina,
    ich bin ganz deiner Meinung !!! ich habe nämlich auch schon zwei Sets bei "we are knitters" bestellt und bin so begeistert !!! So wie Du schreibst die Anleitung ist so einfach geschrieben!!! Ja man muss sagen es ist gerade nicht billig und deswegen finde ich klasse, dass Du die Anleitung in Deinem Post so genau geschrieben hast:)) wird nachgemacht !!!! ich habe genug Wolle daheim und der Pulli sieht wunderschön aus. Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina,
    wunderschön hast Du gestrickt! Deine bilder dazu sind wieder eine Wohltat! Danke dafür!
    Hab noch eine wunderschöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥ ... die momentan arg hinterherhängt ...

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Regina,
    dieser Sweater ist wirklich wunderschön! Auch farblich harmoniert er mit dem herbstlichen Laub, indem er sich einmal davon absetzt und zum andern die Wirkung von Beidem unterstreicht (die des Sweaters und die des Laubes...)...!
    Und dieser Matratzenstich ist genial!!! Ich kannte ihn nicht. Jetzt habe ich aber auch schon Jahrzehnte nicht mehr gestrickt...es fehlt einfach die Zeit!
    Dir alles Liebe und viele Tragemöglichkeiten Deines neuen Prachtstücks!
    Heidi

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://giashauszeit.blogspot.de/p/blog-page_26.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).