Leuchtender Herbst - Blumenstecken bei Lydia


Hallo meine Lieben,

in der Seminarwerkstatt 5 in Weissach im Tal gibt es wieder ein abwechslungsreiches Herbstprogramm. Nachdem ich schon von Lydias Rosenkurs mehr als begeistert war, hatte ich mich auch für die "Leuchtende Herbstflora" angemeldet. Unter Lydias Anleitung durften wir uns einen ganzen Nachmittag mit herbstlichen Blüten beschäftigen und gestalteten Gestecke in unterschiedlichen Techniken. Aus Zweigen, Beeren und bunten Blumen sind wunderschöne Gebilde entstanden...


Schon die Fahrt nach Weissach ist ein bisschen wie Urlaub. Jedes Mal entdecke ich etwas Neues, wenn ich über die Dörfer fahre.

Meine Yogalehrerin Catrin leitet die Seminarwerkstatt 5, die neben ihren Kursen und Therapien genügend Raum für viele Veranstaltungen bietet.



Bei strahlendem Herbstwetter kam ich in Weissach an und freute mich auf kreative Stunden.

Ich war schon sooo gespannt!!!


Wie immer hatte Lydia alles wunderschön vorbereitet.


Im großen, lichtdurchfluteten Seminarraum flackerte das Feuer im Kamin - Wohlfühlatmosphäre. 


In großen Gefäßen standen frische Herbstblumen, Dahlien, Zinnien, Blätter und Zweige in Hülle und Fülle für uns bereit.

Auf jedem Platz lag, neben dem benötigten Werkzeug, eine liebevolle Begrüßung und ein Gläschen selbstgemachtes Ebereschenmus. So empfangen zu werden, ist einfach schön!

Blumengestecke kann man problemlos selber machen. Es ist gar nicht so schwierig. Lydia zeigte uns Schritt für Schritt wie man vorgeht. 


Als erstes fertigten wir ein klassisches Blumengesteck, bei dem die Blüten dicht an dicht auf einer Höhe gesteckt werden. Man braucht ein schönes Gefäß, Steckmasse, Blätter und Blumen. Die Steckmasse sollte gut (am besten über Nacht) gewässert werden. Sie wird passend zum Gefäß zugeschnitten. Sämtliche Blumen und Blätter werden vorbereitet, indem man die Stiele kürzt und schräg anschneidet. Zuerst steckt man dann den Rahmen aus Blättern, den man im nächsten Schritt mit Blüten füllt. 

Besonders schön finde ich diese Gestecke, wenn man einheitliche Blüten nimmt. So wird die schlichte Wirkung noch mehr betont. Dann ging es üppig weiter...

Lydia arbeitet am liebsten mit Materialien aus der Natur. Darum zeigte sie uns als nächstes eine zweite, sehr simple Möglichkeit, um Blüten in einem Gefäß stabil zu arrangieren. Dafür schneidet man viele kleine Zweige zu, und formt mit ihnen eine Art Netz im Gefäß. In dieses Netzgerüst steckt man nun nach Belieben Zweige und ausgewählte Blumen. Lydia gab uns jede Menge florale Gestaltungstipps, die man sich gut merken kann.


Zur Stärkung gab es natürlich auch ein kleines Päuschen mit Kräutertee, Kaffee und einer superleckeren Bündner Nusstorte. Lydia stellte ein Schüsselchen mit Ebereschenmus dazu.

Das  war eine unglaubliche Kombination - die Süße der Walnuss-Karamell-Füllung und die herbe Säure dieses Muses! Purer Herbstgenuss! Lydias Ebereschenmus ist nicht nur köstlich, sondern eine wirkliche Vitaminbombe. Schade, dass es schon zu spät ist, um Ebereschenbeeren zu sammeln. Aber im nächsten Herbst wird es dieses Mus auch bei Regina geben ;) !!!


Als letztes fertigten wir noch einen locker gebundenen, sehr natürlich wirkenden Kranz aus Zweigen und Efeuranken an. In das Grundgerüst dieser Zweige werden ganz nach Geschmack Beeren, Kräuter, Blüten eingesteckt. Auch hier gab uns Lydia jede Menge Tipps und siehe da - all unsere Känze sahen am Ende sehr gelungen aus. Auf einem Teller mit Wasser bleiben diese Natur-Kränze etliche Tage frisch.

Viel zu schnell war unser Blumen-Nachmittag bei Lydia vorüber. Liebe Lydia, wir haben mal wieder sooo viel von Dir gelernt! ♡-lichen Dank für diesen fröhlichen, bunten Workshop!!! 


Wir hatten kaum bemerkt, wie dunkel es schon geworden war. Ganz vorsichtig transportierten wir unsere Kunstwerke nach Hause.


Ich wußte schon genau, wo welches meiner "kleinen Kunstwerke" seinen Platz bei uns zuhause finden würde. Das klassische Tête-à-Tête-Gesteck passte perfekt auf unseren Betontisch.

Auch für den Kranz aus Efeuzweigen und das bunte Blumenarrangement fand ich ein schönes Plätzchen.

Noch einige Tage freute ich mich über meine ersten, selbstgemachten Blumengestecke.

Die Herbstsonne strahlte zum Fenster herein und brachte die Farben zum Leuchten. Zuuu schön!!!

Ich wünsche Euch einen sonnigen Wochenstart. Ein dickes Drückerle ♥♥♥ und viele gute Gedanken von mir!!!

Herzliche Grüße von
Regina








Kommentare

  1. Liebe Regina,
    was für ein wudnerschöner Tag, was für eine bezaubernde Auszeit!
    Danke für die herrlichen Bilder, man sieht, daß ihr ganz viel Freude hattet in diesem Kurs!
    Die Sträuße und Kränze sind toll geworden!
    Ich wünsche Dir noch einen zauberhaften Tag und eine wudnervolle neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh was sind das wundervolle Bilder, liebe Regina. Diese Kurse sind ja echt super, das wäre auch genau mein Ding! :-) Das muss ein echt toller Tag gewesen sein. Deine Blumengestecke sind zauberhaft geworden, sie gefallen mir unheimlich gut.
    Hab viel Freude daran und lass es dir gut gehen,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Welch ein wunderbarer Tag - da wäre ich gerne dabei gewesen. Die Gestecke und Kränze sind so toll geworden und man sieht, dass ihr alle richtige viel Spass dabei hattet. Lieben Dank fürs Teilen und eine schöne herbstliche Woche Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Wieder ein so schöner Post! Dazu hätte ich auch mal wieder Lust...Allerdings habe ich keine so niedrigen Tische, auf denen Kränze gut sichtbar bewundert werden könnten. ( Ich stelle sie ja immer eher leicht gegen die Wand. )
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen



Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://giashauszeit.blogspot.de/p/blog-page_26.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).