Superwarmer Fransenschal



Hallo meine Lieben,

eeeendlich ist es kalt genug, um meinen neuen rosafarbenen Fransenschal tragen zu können. Er ist ein gaaanz warmes, superweiches Teil geworden. Seit vielen Wochen hab' ich ihn fertig, er war schnell gestrickt, aber es war einfach immer zu warm für diesen dicken Winterschal.


Nun sind die Temperaturen unter Null geklettert und ich bin so was von froh, dass ich einen solch großen Schal besitze. Man kann sich mit ihm wunderbar warm einpacken. Ein richtiger Kuschelschal und dann auch noch in ROSA!!!

Für den Schal gibt es keine Anleitung - ich hatte einen in dieser Art irgendwo mal gesehen... . Er sollte uuunbedingt lange Fransen an der kompletten Längsseite haben und die Farbe war mir auch klar. Meine Wolle und die passenden Stricknadeln bestellte ich bei "we are knitters": Herrlich dicke, peruanische Highland-Wolle und Holznadeln in Stärke 12. Es macht unsagbar Spaß damit zu stricken!!! Ich erkläre ich Euch gleich, wie's geht.

Von Diana ♥ hab' ich schon im letzten Jahr ein wundervolles Strickbuch bekommen: "Die Grosse Strickmustersammlung" TOPP-Verlag. Es ist nicht nur super informativ, sondern auch ein optischer Genuss. Es begleitet mich mittlerweile durch den Winter und ich habe schon etliche Muster daraus nachgestrickt. Auch das Patentmuster für meinen Schal.

GIAS ANLEITUNG:

Für den Fransenschal habe ich 20 Maschen angeschlagen und dann im Patentmuster gestrickt. Patenmuster ist ganz einfach. Auch Anfänger bekommen das wunderbar hin. Traut Euch! Hier kommt Ihr zu einer gut verständlichen YouTube-Anleitung. Nach 2 Metern Länge habe ich dann alle Maschen abgekettet.  

Für die langen Fransen schnitt ich 30 cm lange Wollstückchen. Diese wurden auf die Hälfte zusammengelegt und dann, wie Ihr oben sehen könnt, in jede Randmasche eingeknüpft. Zuerst machte ich das mit einer Häkelnadel. Ging auch gut, aber am leichtesten war das Einknüpfen, bei dieser superdicken Wolle, mit den Fingern. Probiert aus, wie es Euch am liebsten ist. Die vielen Fransen einzuknüpfen dauert ziemlich lange, aber die Geduld lohnt sich.

Meine Mi ♥ und ich waren im Wald, um ein paar Winterfotos für Euch zu machen. Es war sooo sooo eisig!!! Ich hatte dummerweise meine Handschuhe vergessen. Einen superwarmen Schal, aber nix für die Hände... ! Ohhh - meine Finger waren am Ende ganz blau gefroren.


Zum Glück hatte Mi ihre Handschuhe dabei - mit Frostfingerchen fotografiert es sich nämlich ganz schlecht. Sie hat jede Menge Fotos gemacht, damit Ihr meinen Schal von allen Seiten schön sehen könnt. 

Vielleicht habt Ihr nun Lust bekommen, den Fransenschal nachzustricken? Das Muster ist sooo einfach und mit der superdicken Wolle ist man in Nullkommanix fertig.  


Und nun wickle ich mich in meinen warmen Schal und nehme Euch mit auf den Barocken Weihnachtsmarkt nach Ludwigsburg. 

Es ist frostig kalt... . Der Mond leuchtet und die Lichter glitzern. Der Duft nach gebrannten Mandeln und Maronen liegt in der Luft. Man hört die Stimmen eines Kinderchors und irgendwo in der Ferne leise Flötenklänge... . Man fühlt sich in eine andere Zeit versetzt

Feuerzangenbowle in Ludwigsburg. Daran komme ich nicht vorbei, vielleicht, weil die Flamme so schön brennt. Und beim Duft der Maronen werde ich immer schwach. An der großen Tüte wärme ich meine kalten Finger.

Die vielen Engel auf dem Weihnachtmarkt - was sind sie schön!!!
 
Die Häuser sind festlich geschmückt. Alles wirkt so weihnachtsfeierlich. Ruhe breitet sich in mir aus. Das Weihnachtsfest ist nicht mehr weit. 


Nach Feuerzangenbowle und einigem Naschwerk ist mir nach etwas Herzhaftem. Überall gibt es leckere Köstlichkeiten. Am Wildstand holte ich mir einen Burger und verkleckerte mich damit ziemlich 

Für einen Barocken Weihnachtsmarkt bietet Ludwigsburg die perfekte Kulisse. Schöne Bürgerhäuser prägen den arkadenumsäumten Marktplatz mit seinen zwei Barockkirchen. Die Innenstadt ist ein einziges, stilvolles Lichtermeer.

Schnell nehme ich mir noch ein Tütchen mit gebrannten Walnüssen mit. Das mache ich in jedem Jahr. Sooo frisch und köstlich bekommt man sie nur hier. Ganz langsam wird es  schließlich Zeit für den Nachhauseweg. Schön war's!



Nun wünsche ich Euch eine angenehme Woche und sende Euch jede Menge Regina-Drückerle ♥♥♥.

Nehmt Euch nicht zu viel vor - macht ab und zu mal ein Päuschen, gell?!

Herzliche Grüße von
Regina 


 








Kommentare

  1. Ich liebe Rosa und so ein riesen Schal ist toll!
    Viele Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass Du mich gefunden hast!
      Sei lieb gegrüßt von
      Regina

      Löschen
  2. Liebe Regina,
    dein Schal ist wirklich toll geworden, sehr schön gemacht, bin auch grad mit meinem kleinen Projekt fertig geworden. Werde am Donnerstag
    posten!!! Tolle Bilder:) Ich wünsche Dir einen schönen Tag
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  3. Ganz zauberhaft,.... du siehst toll aus, liebe Regina.....stricken möchte ich auch können,aber soll wohl nicht sein! Alle Versuche gingen in die Hose! Wie lieb, dass du uns Nichtstrickerinnen Mut machst und sogar eine Anleitung gibst!
    Ich wünsche dir ganz ganz viele eiskalte Wintertage, dass du deinen wunderschönen Schal oft ausführen kannst....bewundernde Blicke sind dir sicher!
    Liebe Grüße,
    Christine


    AntwortenLöschen
  4. Wie jetzt, selbstgestrickt? Toll.
    Die ersten Bilder stehen dir und dem Schal übrigens wesentlich besser als die Bilder vom Weihnachtsmarkt, obwohl die auch schon sind.
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina,
    der Schal ist so schön! Ich schätze, er ist herrlich weich und flauschig!
    Danke auch für die so stimmungsvollen Nilder von diesem Markt!
    Hab noch einen wunderschönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. aaaaafffffffppppffffff ein rosa Schal - will haben. Also irgendwie hab ich ja rosa Schals, aber gekaufte. Und mein dicker Fransenschal, den ich letztes Jahr gestrickt habe, ist grau/weiss. Auch schön.
    Aber ich jammere nicht, denn meine rosa/grau/purpur Flauschwolle wartet auf mich und meine Zeit.

    Dein Schal ist wunderschön geworden. Ich liebe sie auch, diese großen, dicken Teile.

    Geniess die kalten Temperaturen, denn damit können sie Dir nichts anhaben.

    Liebste Grüße und fühl Dich gedrückt (hihihihi im rosa Outfit)
    Veronika

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein wunderbares Stück, liebe Regina! Ich bin total begeistert. So einen Schal möchte ich auch.. vielleicht in Grau oder Petrol?! Und was für ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt.. alleine die heißen Maronen.. hachz! Ganz liebe Grüße und eine wunderschöne Adventszeit, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Der Schal ist wirklich toll geworden liebe Regina und die Farbe ist wie für Dich gemacht. Steht Dir sehr, sehr gut. Der Weihnachtsmarkt scheint auch etwas Besonderes zu sein. Schade, daß er so weit weg von uns ist. Ich wünsch Dir was, Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Regina,
    dein Schal ist echt toll geworden, auch die Farbe gefällt mir sehr und passt perfekt zu dir!Im Wald sind traumhaft schöne Bilder von dir (und vom Schal, natürlich!)entstanden, Kompliment an die Fotografin!
    Wunderschöner Weihnachtsmarkt!
    Dir alles Liebe!
    Karen

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe erscheinen.