Beziehungen mit Tiefgang



Hallo meine Lieben,

ich habe Euch in den letzten Monaten so viel von mir erzählt, von den Dingen, die mich begeistern, mir Freude bereiten, von meinen Ideen und Projekten. Heute schreibe ich einmal über Beziehungen. DIE Beziehungen, die mir immer wieder neue Kraft geben.



Jeden Montag treffe ich mich schon vor der Arbeit mit zwei engen Freundinnen zum Gebetsfrühstück.

Wir beginnen dann unsere Woche in aller Ruhe und bereiten uns auf die vor uns liegenden Tage vor. Das gönnen wir uns IMMER, ganz egal, wie voll unser Terminkalender ist. 


Wenn wir viel Zeit haben, dann machen wir es uns so richtig schön. Und manchmal bringt jede auch einfach nur mit, was sich gerade im Kühlschrank befindet. 


Wenn ich gefragt werde, was das Wichtigste in meinem Leben ist, dann kann ich darauf nur antworten: meine Beziehung zu Gott und meine Beziehung zu den Menschen, die ich liebe und die mir nahestehen. Beides trägt mich.

Früher hatte ich eine ganz komplizierte Vorstellung, was Glaube bedeutet. Jede Menge Vorschriften, Pflichten, Anstrengung, lange "To-do-Listen". Ich war sehr aktiv in unserer Kirchengemeinde am Ort. Ich wusste viel ÜBER Gott - hatte aber keine BEZIEHUNG zu ihm.


Heute habe ich begriffen, dass Glaube vollkommen unkompliziert ist. Es ist ganz leicht. Gott kennt uns in- und auswendig und liebt uns tatsächlich, wie wir sind. Wir müssen Gott nicht beeindrucken, brauchen keine Fassade aufzubauen. Wir dürfen vollkommen authentisch sein. Er möchte lediglich, dass wir uns öffnen, vertrauen..., eine persönliche Beziehung zu uns.


Wiiiie schnell kann man sich in unserer von Leistung geprägten Gesellschaft ausgelaugt und erschöpft fühlen, wenn man sich nur auf sich selbst verlässt und immer aus eigener Kraft versucht alles zu stemmen?! Ganz schön hart! Und dabei brauchen wir nur darum zu bitten - wir bekommen tatsächlich alle Kraft, die wir brauchen. Das ist genial, oder?

Und dann meine wunderbare Familie, die ich von Herzen liebe, die mir ALLES bedeutet. So temperamentvoll und turbulent es bei uns oft zugeht - so sehr halten wir doch auch zusammen. ♥♥♥♥♥

Ich weiß auch, wie wichtig die Beziehung zu guten Freunden ist. Freunde, mit denen man durch dick und dünn geht. Füreinander da sein, sich ergänzen, den anderen sein lassen können, alle Unterschiedlichkeit als Bereicherung sehen, große Wärme und Wohlwollen (was für ein schönes Wort) für den anderen empfinden.


Für das alles bin ich unendlich dankbar. 
Wo sind Eure Kraftquellen? Was ist das Wichtigste in Eurem Leben und trägt Euch durch harte Zeiten?



Ich weiß, dass mein Post diesmal sehr persönlich ist. Das Leben besteht eben aus so vielen Komponenten... .

Jaaaaa es bleibt spannend.

Und: Das Leben ist soooo schön!!!

Herzliche Grüße von
Regina




Kommentare

  1. Da stößt du viel an...und alles trifft nicht auf mich zu. Aber das Wiichtigste ist für mich die Liebe, die zu allen Menschen. Und die Wertschätzung jedes einzelnen Lebens. Meine Kraftquelle ist meine Familie, vor allem der unvergleichliche Herr K und die sieben Enkelkinder. Vor allem das kleine M hat mir in den vergangenen schweren fünf Jahren sehr viel Lebensmut gegeben.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      bei vielen Deiner Posts spürt man Deine innige Beziehung zu Deinem Mann (sooo nett: der unvergleichliche Herr K) und zu Deinen Enkelkindern, insbesondere über das kleine M schreibst Du immer besonders herzlich. Ich habe noch keine Enkelkinder, aber ich glaube sicher, dass sie auch einen ganz festen Platz in meinem Herz hätten.
      Es ist schön Liebe für alle Menschen empfinden zu können. Ein offenes Herz ist nicht jedem gegeben.
      Wertschätzung war etwas, das mir meine Mutter beigebracht und vorgelebt hat. Sie war eine ganz besondere Frau.
      Ich freue mich seeehr über Deine Offenheit und grüße Dich von Herzen.
      Regina

      Löschen
  2. Liebe Regina,
    wenn ich das so lese, bin ich mir ganz sicher: Dir hätten meine Tage im Kloster auch sehr gefallen - es war eine Ruhe, eine Einfachheit, ein ganz tiefes Wohlgefühl...und keine Termine, keine Hektik
    Schau doch mal in meinen Blog - vielleicht machst Du das ja auch einmal...
    GLG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      jaaa, das hätte mir sicher gefallen. Ich muss gleich in die Schule, aber das werde ich mir gleich heute Nachmittag auf Deinem Blog anschauen. Nach Ruhe und Einfachheit sehne ich mich oft sehr, gerade fehlt mir das ein wenig.
      Ganz ganz liebe Grüße zurück von
      Regina

      Löschen
  3. Liebe Regina,
    schön deine Einstellung zum Leben und zu Gott. Schön deine enge Verbundenheit zu deinen Freundinnen und Gott. Ich hoffe, ich kann es auch mal wieder und bete auch dafür. Ich war ein sehr gläubiger Mensch und habe Gott auch immer vertraut, war ihm seit meiner Kindheit sehr nah. Nach dem Tod meiner Mutter, kann ich leider diese Verbundenheit nicht mehr spüren und habe teilweise große Angst!
    Aber ich bin ein sehr positiv denkender Mensch und glaube, dass ich meinen Weg wiederfinden werde.
    Ich hoffe, du bist mir nicht böse, dass auch ich heute sehr persönlich geworden und schicke dir nur die allerbesten Grüße!
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      Deine Offenheit berührt mich sehr! Auch ich habe meine Mutter nach langer Krankheit und viel Leid vor ein paar Jahren loslassen müssen. Ich war sehr verbunden mit ihr und ich fühlte mich sooo verlassen, obwohl ich schon längst erwachsen war. Das war vor 6 einhalb Jahren. Dann kamen auch bei mir wirklich schwere Jahre, ich war sooo sehr auf der Suche.
      Vertrauen und die Beziehung zu Gott kann wachsen, es entwickelt sich. Es ist ein Prozess mit Höhen und Tiefen. Du wirst Deinen Weg finden, das weiß ich! Sich das zu wünschen und den ersten Schritt zu wagen, ist der Anfang.
      Und, liebe Karen, ich finde es ganz ganz wunderbar, dass Du so persönlich geworden bist (ich doch auch!). Dazu darf ein Blog doch auch da sein, gell?!
      Ich drücke Dich nun von Herzen und sende Dir liebe Grüße.
      Regina

      Löschen
    2. Ich danke dir von Herzen!
      Karen

      Löschen
  4. Liebste Regime, Du hast mich mit deiner Post im Innersten berührt. Es ist schon dass es dich gibt. Eine deiner lieben Freundinnennen hat sie mir geschickt. ANNE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Anne,
      über Deinen Kommentar freue ich mich sooo sehr!!! Ich habe Dich über Dein Buch ja schon sehr gut kennengelernt, nun bist Du auf meinem Blog, auf dem ich manchmal AUCH ganz Persönliches schreibe.
      Ich bin auch sehr froh, dass es Dich gibt und das kommt von Herzen.
      Grüßle von
      Regina

      Löschen
  5. OHHHHH scheeeeen,,,,hob grod dein BLOG entdeckt,,,,freu,,,freu

    hob di glei bei mir VERLINKT das ma uns wieda finden gelle

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Haaaallo liebe Birgit,
    ich freu mich, dass Du meinen Blog entdeckt hast! Fühl Dich sehr willkommen!!!
    Hab' auch gleich Deinen Blog angeschaut - soooo schön!!! - uuuuund verlinkt.
    Viele Grüßle zurück von
    Regina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Regina
    jetzt hier nochmals schriftlich 💟.
    Dieser Post ist wunderschön. Beim Betrachten der Fotos spürt man Eure Verbundenheit und das Vertrauen zueinander ganz deutlich.
    Ich denke Vertrauen, Wertschätzung und die Liebe zueinander (ob in der Familie oder im Freundeskreis) ist das allergrößte.
    Ich finde es toll, dass ihr die Woche so beginnt. Voll Vertrauen dass da jemand ist der die Stricke in den Händen hällt und schon alles richten wird.
    Ganz liebe Grüße und einen dicken Drücker.
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,
      ich freue mich ganz doll über Deinen Kommentar und sende Dir herzliche Grüße und einen superfesten Drücker zurück!!!
      Deine Regina

      Löschen
  8. Liebe Regina,
    ich habe durch Zufall oder auch nicht deinen Post entdeckt.
    Bin sehr berühr was du vom Gott schreibst. Es gibt nicht viele Leute, die es zugeben, dass sie überhaupt an Gott glauben....und dass es ihn gibt Meine Beziehung zu ihm ist genauso tief und stark. Er gibt uns so viel Kraft und alles was wir brauchen bzw. haben
    Und er ist so nah und immer bei uns, ist es nicht wunderschön ?
    Und er liebt uns so stark und fest dass er seinen einzigen Sohn für uns und unsere Sünde gekreuzigt lasse hat, dass wir irgendwann im seinem Paradies sein dürfen...( ich könnte noch weiter schreiben aber ich höre auf. Ich wünsche Dir liebe Regina ein schönes WE
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      wie sehr freue ich mich über Deinen Kommentar!!! Manche Menschen reagieren verunsichert, wenn man über Glauben spricht. Ist das nicht schade? Ich bin so dankbar, dass ich irgendwann erkannt habe, wie leicht es ist, eine Beziehung zu Gott zu haben. Man kann um alles bitten und bekommt die Kraft, die Ruhe..., die man braucht. Wie wunderbar, dass es Dir wie mir geht und dass Du Dir traust, das auch zu schreiben!!!
      Nun wünsche ich Dir von Herzen ein schönes Wochenende.
      Ganz liebe Grüße zurück von
      Regina

      Löschen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe erscheinen.