Dessertliebe - "Let's cook together"

Hallo meine Lieben,

ist das nicht gerade ein Wetterchen?!!! Die herrlichen Sommertage bieten sich förmlich an, kleine oder größere Feste im Garten zu feiern. Endlich kann man lange draußen sitzen und die schöne Jahreszeit genießen! Wenn am Abend das Zwitschern der Vögel leiser wird, beginnt das laute Zirpen der Grillen. Das ist Sommer!!! Seid Ihr noch auf der Suche nach dem passenden Dessert für Euer Sommerfest? Überrascht Eure Gäste doch mit einem selbstgemachten Orangenparfait... . 

Mein Lieblings-Sommerdessert - ein zartschmelzender Traum aus Orangen und Sahne!!!

Ina hat in diesem Monat das Thema "Dessertliebe" ausgesucht. Na, wenn das nicht passt!!! Ich liebe Desserts!!! Und ich probiere mit Begeisterung alles aus, egal ob schnell zubereitet oder aufwändig... . Desserts sind ein MUSS in meiner Küche.

Für mein sommerliches Orangeneis braucht Ihr aber gar nicht lange in der Küche zu stehen. Es ist sooo schnell gemacht und wartet dann geduldig im Tiefkühlschrank, so dass Ihr noch jede Menge Zeit für Eure anderen Vorbereitungen habt.  

Ich mag Gartenfeste. Sie sind so herrlich unkompliziert! Es macht auch gar nichts, wenn noch nicht alles perfekt vorbereitet ist, sobald die Gäste kommen. 

Es ist richtig schön, in der Küche noch gemeinsam den Salat anzumachen, die Bowle aufzugießen. Und es finden sich immer ein paar helfende Hände, die noch ein paar Teller raustragen oder die Kerzen anzünden können.

Ach, schaut mal, wie meine "Eden Rose" wundervoll blüht!!! Ich hatte sie im Frühling ganz stark zurückgeschnitten. Das scheint ihr gutgetan zu haben.

Passt Ihr pastelliges Rosé nicht umwerfend zu den Farben meines Orangensorbets???

Bei sommerlichen Temperaturen bevorzugen wir einen leichten Hauptgang. Es gab Dorade vom Grill (das Rezept muss ich unbedingt auch für Euch posten!!!) mit frischen Salaten und Gemüse. Der krönende Abschluss war dann mein feinfruchtiges Parfait. Sommer und Eis - das gehört für mich einfach zusammen.




Orangen-Parfait

Zutaten:

7 Eigelb (Eier müssen superfrisch sein!!!)
210 g Zucker
6 EL Orangenlikör 
1 Bio-Zitrone
5 EL Orangenfruchtaufstrich (z.B. Staud's Reine Frucht Orange oder Den Gamle Fabrik)
750 ml Sahne

 




Zubereitung:

Zitrone abreiben und auspressen. Sahne steif schlagen. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Zitronensaft, -schale, Orangenlikör und Orangenfruchtaufstrich gut mit der Eimasse verrühren. Die Sahne unterheben und in einer mit Klarsichtfolie ausgelegten Kastenform, am besten über Nacht, gefrieren lassen.



Meine Tochter und ich waren beim Anrichten auf die Idee gekommen, das Eis in essbaren Taglilienblüten zu servieren. Das klappte erstaunlich gut und sah wunderschön aus. Falls Ihr das nachmachen wollt, kostet besser zuvor eine der Blüten. Man kann alle Taglilien essen, doch jede hat einen anderen Geschmack. Manche Sorten schmecken ziemlich würzig, fast scharf, und eignen sich besser für einen Salat. Für ein Dessert sollte man eine süßfruchtig schmeckende Sorte nehmen.



Ohhh, wenn Ihr bei unserem Shooting dabei gewesen wärt! Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie schwierig es ist, Eis im Sonnenlicht zu fotografieren. Zwischendurch bin ich fast abgeschnallt, wenn plötzlich das Licht wieder weg war, die Einstellungen nicht mehr stimmten oder das Eis zu schnell schmolz... . Wir mussten alle miteinander jede Menge Eis verputzen, bis die Fotos gemacht waren. Danke, meine Schätze, für all Eure Geduld!


Und nun liegt mir noch etwas sehr am Herzen: 

Ich widme diesen Post meiner Freundin Uschi, die im letzten Jahr verstarb. Von ihr bekam ich vor einigen Jahren dieses Rezept und immer, wenn ich es zubereite, denke ich an unsere so lebenslustige Uschi. Sie meinte damals mit einem Augenzwinkern: "Bei DER Menge macht Sahne kaum dick und etwas mehr Orangenlikör macht lustiger!" 




Nun denn, lasst Euch den Sommer mit meinem Rezept versüßen und genießt die schönen Tage!

Fühlt Euch feste gedrückt ♥♥♥ !!!

Herzliche Grüße von
Regina








Kommentare

  1. Hach was sind das tolle Bilder, da bekomme ich Lust mich in die Sonne zu setzen und dein Dessert zu genießen aber leider ist es bei mir heute komplett bewölkt :(

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regina,
    Du und Deine Tochter, ihr seid ein sehr kreatives GEspann *lächel* Die Idee, dieses so lecker klingende Dessert in einer eßbaren Lilienblüte zu servieren, ist wudnerschön! Fast zu schade, zum aufessen :O)
    Danke für diesen wieder so schönen und bezaubernden Post und Deine so herrlichen Bilder dazu!
    Hab eine wunderschöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderschöne Widmung für eine Lebenskünstlerin ( offensichtlich ), der nicht so viel Zeit gegönnt war....
    Toll, die Idee mit den Taglilienblüten!
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Regina,

    auch wenn ich keinen Kommentar schreibe, bin ich doch regelmäßig auf Deinem Blog unterwegs. Und jedesmal denke ich, schon wieder Zeit vergangen ohne einen Besuch bei Dir. Die Zeit ist mehr ausgefüllt, als ich ursprünglich dachte. Nix schlimmes, eigentlich lauter nette und erfüllende Sachen, aber eben, die Zeit rennt.

    So vertage ich meinen Besuch bei Dir auf den goldenen Herbst, ab Anfang September wird es etwas ruhiger. Und ein Treffen dann in Deinem Garten ist bestimmt wundervoll. Außerdem möchte ich mich auch unter anderem über Rosen mit Dir unterhalten, meine große Tochter und ich haben beschlossen, einen Rosengarten anlegen zu wollen. Nur Rosen reicht doch, oder? Wir haben so viele Wiesenblumen gleich an unseren Garten, da brauche ich nichts anderes mehr, außer halt Rosen.

    Ich freue mich, na ja und die Vorfreude darf noch ein wenig anhalten.

    Übrigens sind Deine Posts immer so schön und vielfältig und genussreich. Danke dafür

    Liebe Sommergrüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Veronika,
      mir geht es ganz ähnlich. Auch meine Wochen sind angefüllt mit vielen schönen Dingen, den unterschiedlichsten Aufgaben und Verpflichtungen und scheinen gerade so dahinzufliegen. Und dann natürlich das Schuljahresende. Da bleibt nicht viel Muße.
      Gerne können wir Deinen Besuch auf den Herbst verschieben. Auf Eure Rosengartenpläne bin ich schon neugierig! Bestimmt kann ich Dir den ein oder anderen guten Tipp geben. Ich freu mich drauf!!!
      Herzliche Sommergrüßle zurück von
      Regina

      Löschen
  5. Oh sieht das lecker aus. Ich bekomme Appetit ;-). Wunderschöne Fotos sind das. Bei uns blühen die Rosen auch in voller Pracht. Ich liebe Rosen und erfreue mich jeden Sommer daran.
    LG
    Ari
    ARI-SUNSHINE-BLOG

    AntwortenLöschen
  6. Das Orangenparfait in der Blüte sieht ja superschön aus! Wow, eine tolle Idee!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  7. Dein Garten ist so schön, liebe Regina. Da kann man sicherlich wundervolle Sommertage verbringen. Und mit so einem leckeren Dessert sowieso :-) Dankeschön für das tolle Rezept.
    Genieße die Sommertage und viele Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Regina,
    Dein Orangenparfait in einer Taglilienblüte zu servieren ist einfach eine ganz herausragende Idee! Ich hätte Euch geholfen beim Verzehren dieser Köstlichkeit!
    Und den Post Deiner Freundin zu widmen, das berührt mich sehr. Ja, solche Dinge, wie Rezepte, besondere Erlebnisse, Musikstücke und ähnliches verbinden wir gerne mit geliebten Menschen. Sie erstehen dann vor unserem geistigen Auge...irgendwie sind sie dann mit dabei...
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar wird nach der Freigabe erscheinen.