Mut zur Farbe - ein DIY




Hallo meine Lieben,  

gestern war es mir nach Farbe. Jeder Menge Farbe! Seit letzter Woche werden bei uns im ganzen Haus neue Fenster eingebaut. Draußen ist trotz Frühlingssonne noch alles Grau in Grau und drinnen bin ich seit Tagen nur am Putzen. Ich brauchte dringend ein wenig Abwechslung!!! 

Ich habe Euch noch nie von meiner Malleidenschaft erzählt, oder? Als ganz junges Mädchen war ich davon überzeugt, einmal eine große Künstlerin zu werden. Kindheitsträume.


Als wir vor kurzem unseren Dachboden entrümpelten, fand ich meine alten Zeichnungen. Sie entstanden, als ich etwa 14 Jahre alt war. Ich zeichnete damals ganze Nachmittage und komplette Wochenenden hindurch. Eines davon, das Portrait meiner Tante, habe ich nun eingerahmt.



Erst vor ein paar Jahren entdeckte ich die Farben für mich. Ich liebe die Fondation Beyeler in Riehen. Die Architektur ist von Renzo Piano, meinem Lieblingsarchitekten. Schon sie allein ist einen Besuch wert. 2014 fand dort eine Gerhard Richter Ausstellung statt. In einem Video zeigte der Künstler eine seiner Techniken. Er brachte Farbe auf große Leinwände auf und zog diese dann wieder mit einer langen Leiste ab. Beeindruckend einfach. 

Das Thema ließ mich nicht mehr los und ich besorgte mir Acrylfarben, Pinsel, Leinwände... und versuchte mich an dieser Technik. 

Es macht riesig Spaß und ist wirklich kinderleicht: Zuerst grundiere ich die Leinwand in einem Farbton, manchmal male ich auch breite Streifen.  

Nach dem Trocknen trage ich mit dem Pinsel Farben auf die grundierte Leinwand auf, kleine Tupfen, Linien, Striche... was mir gerade gefällt. Mit einem Lineal oder einem Plastikspatel ziehe ich dann die Farben ab, verstreiche sie nach unten oder zur Seite. Wenn die Farben nochmals getrocknet sind, arbeite ich ein wenig mit dem Pinsel nach, bis mir mein Bild gefällt.

Mit dieser Technik lassen sich abstrakte Bilder in wundervollen Farben gestalten. Und man muss kein wirklicher Künstler sein, um etwas Passables hinzubekommen. 

Das Geniale ist, dass man die Farben so schön auf die Einrichtung abstimmen kann. 

Ein paar meiner "grandiosen Kunstwerke" ;) hängen doch tatsächlich nach individuellen Farbwünschen bei Freunden an der Wand. 


Heute zeige ich Euch einige meiner Bilder und möchte Euch damit Mut machen, es auch einmal mit Farbe zu versuchen. 

Ich nehme meist größere Leinwände für meine Bilder. Ihre Wirkung ist um vieles besser. 


Natürlich müssen sie noch an die Wände unseres kleinen Häuschens passen ;) . Aber kleine Leinwände finde ich einfach zu pupsig.

Nachdem ich vor kurzem Vasen aus Modelliermasse mit Spitze geprägt hatte, kam ich auf die Idee, auch auf meinen Bildern Spitze zu verwenden.  

Farblich passend zu meinem Lieblingsbild in "Abziehtechnik" habe ich eine große Leinwand bemalt und mit alten, selbstgehäkelten Spitzen meiner Großmutter bedruckt. 

Diese runden Formen sind ein schöner Kontrast zu den waagrechten und senkrechten Linien des anderen Bildes

Meine "Spitzenbilder" haben für mich etwas Frühlingshaftes. Sicher kommt Ihr auch noch auf so manch gute Idee, was man mit Farbe alles machen kann.

 
UND: Acrylfarbe ist geduldig. Wenn Euch Euer "Gemälde" nicht gefällt, könnt Ihr es einfach wieder übermalen. No problem. 


Vielleicht habt Ihr nun ja auch Lust auf Farbexperimente bekommen? Mit meiner Technik kann gar nichts schiefgehen. Einfach loslegen und ausprobieren! Es macht unglaublich Spaß, sich mit Farbe "auszuleben" und wer weiß, vielleicht steckt ja ein kleiner (oder großer) Künstler in Euch? 

Auch heute habe ich wieder den kompletten Tag nur geputzt. Unser oberes Stockwerk strahlt in neuem Glanz. Unten lohnt es noch nicht wirklich. In den nächsten Tagen kommen die Betonsäger, um ein großes Loch in unsere Esszimmerwand zu sägen. Das wird die nächste Herausforderung.

Genießt die Frühlingssonne und lasst Euch drücken ♥♥♥!

Herzliche Grüße von
Regina  


Kommentare

  1. Liebe Regina, die Idee ist ja super. Du hast wirklich Talent :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regina, einige deiner Lieben teile ich ja... Ich habe auch in meiner Jugend Bleistiftporträts von allen meinen Lieben angefertigt ( die sie auch immer noch bei sich hängen haben ) und dann auch nach dem Abitur ein Kunststudium angefangen. Aber in den damaligen Zeiten war dann angesagt, etwas Sinnvolles zu tun und ich wurde Hauptschullehrerin ( das Fach ist geblieben ).
    Die Farbe Rosa ist ja auch ganz meins. Ich habe den Maler total geschockt, als ich ihm gesagt habe, dass eine Wand in meiner renovierten Küche in der Farbe gestrichen werden soll. Aber es ist MEINE Küche! Am Aschermittwochnachmittag geht es mit dem Ausräumen los. wenn ich höre, was du putzen musst, da bekomme ich schon den Fön...
    Ich wünsche dir allerdings, dass du bald ein ruhiges, schönes Zuhause hast!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh liebe Astrid,
      zwischendurch bekam ich auch den Fön! Es ist doch einiges, was wir uns da vorgenommen haben. Aber ich versuche ganz intensiv an das "DANACH" zu denken, dann geht es. Etwa die Hälfte aller Renovierungsmaßnahmen haben wir.
      Dann bist Du mit der Küche noch vor uns dran. Bei uns kommt sie erst im April. Ich wünsche Dir von Herzen jede Menge Energie, Kraft, gute Nerven und auch ein bisschen Gelassenheit. Hinterher hast Du's dann schön!!!
      Herzlichst
      Regina

      Löschen
  3. Liebe Regina,
    du hast eideutig ein großes Talend.
    Mir gefallen die Bilder - vor allen Dingen
    auch die gedeckten Farben.
    Einen angenehmen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. liebe Regina,
    Deine Bilder sind einfach toll geworden!
    Genau so was mag ich, einfach drauf los probieren mit viel Farbe!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina,
    Deine neuen Bilder passen wirklich ganz hervorragend in Dein Zuhause. Und es sind Unikate...Ich würde allerdings noch die Signatur dran geben...wer weiß...
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      stimmt, an eine Signatur habe ich noch gar nicht gedacht. Danke für den Tipp!!!
      Herzliche Grüßle von
      Regina

      Löschen
  6. Liebe Regina, was für eine tolle Idee...du bist eine Künstlerin.
    Ich wollte immer schon malen können...wie oft hab ichs probiert...jetzt bin ich Fotografin und male so..man muss sich eben zu helfen wissen.
    Allerliebste Grüße aus Österreich Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Regina,
    Farbe, Leinwände, alles da aber manchmal fehlt der letzte Kick , der bist jetzt du :O)
    Ich probiers aus !!!!!!
    Dankeschön und liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Hi hi,da Hastings ja Mal wieder überrascht, die Idee finde ich mega geil und es ist Dir echt gelungen. tolle Farben, interessantes Design,..., macht Spaß es anzuschauen.Einer meiner Lieblingskünstler ist Salvador Dali. Mein Lieblings Bild ist "der Mann mit dem Goldhelm", den wahrscheinlich einer von Rembrandt s Schülern gemalt hat.

    AntwortenLöschen

Der Kommentar wird nach der Freigabe erscheinen.