Let's bake together



Hallo meine Lieben,

ich backe sooo gerne! Aber noch viiiel lieber backe und koche ich gemeinsam mit anderen. Ich mag es gesellig. Darum war ich sofort Feuer und Flamme, als Dan und Mi mich fragten, ob wir gemeinsam backen könnten. Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir eine ganz große Küche wünschen, in der man auch mit sechs Personen noch kochen könnte, ohne sich auf die Füße zu treten.



Zu dritt in meiner Küche - das geht noch ganz gut. Wir hatten uns einiges vorgenommen. Ein paar Klassiker und noch zwei, drei neue Rezepte standen auf unserem Plan.

Rumkugeln, Eierlikörplätzchen und Feenküsse hatte ich noch nie gemacht. Neue Rezepte sind immer ein kleines Risiko. Nicht immer gelingen sie problemlos. Bei den "Feenküsschen" wurde ich ganz zapplig... . Oh jehhhh, wie sah das denn aus, als ich die Baisermasse auf den Toffifees verteilte? Irgendwie wurde das nix bei mir

Meine Tochter übernahm dann die Feinarbeit. Mit viel Geduld und Konzentration drapierte sie den Baiserschaum auf den Plätzchen und siehe da, es wurden richtig hübsche Häufchen.

Wir werkelten gemütlich vor uns hin und Dan testete mal zwischendurch... . Dass man mit Mitte 20 auch noch gerne Teig nascht, finde ich so süß!!!

Es gab einige Schüsseln, Pudding usw. zum Schlecken. Ach schööön - wir hatten es wunderbar - lustig und heimelig!  

Wir machten Rum- und Himbeerkugeln. Die gingen ganz schnell und sind megalecker!!! Eierlikörplätzchen, Marillenringe, Cappuccinotaler und Mandelstangen... .

Aaaalles feeeertig!!! Dann war es aber auch mal gut mit Backen. Wir brauchten dringend 'ne kleine Pause.

Am Tag zuvor hatte ich schon meinen "Englischen Früchtekuchen" für uns gemacht. Er ist mein absoluter Weihnachtslieblingskuchen. Einen guten englischen Tee dazu - traumhaft!

Wir waren ganz stolz auf unsere Backwerke. Was für eine Vielfalt wir mittlerweile hatten! Wie nebenbei waren jede Menge unterschiedliche Sorten entstanden.

Ein bisschen Farbe muss sein. Unsere Himbeerkugeln machen sich gut auf der Etagere. Der Früchtekuchen wurde noch tüchtig mit Puderzucker bestäubt, dann konnten wir ihn anschneiden. Sooo locker und fruchtig!


Auch der Duft ist unbeschreiblich: Vanille, Orange, Rum, Lebkuchen - Weihnachtsgenuss. Ich kaufe immer sehr gutes, frisches Zitronat und Orangeat am Stück. Das ist wesentlich aromatischer als diese Fertig-Päckchen.






Englischer Früchtekuchen

Zutaten:

50 g getrocknete Aprikosen
50 g getrocknete Sauerkirschen
200 g weiche Butter
150 g brauner Zucker
50 g Zucker
4 Eier
1 Päckchen feine Orangenfrucht (Finesse)
2 TL Lebkuchengewürz
1 Päckchen flüssiges Vanillearoma
1 Prise Salz
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1/8 l Milch
3 EL Rum
150 g gehackte Mandeln
je 100 g Zitronat und Orangeat      







Zubereitung:

Aprikosen würfeln. Butter mit Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Orangenfrucht, Lebkuchengewürz, Vanillearoma und Salz zufügen. Mehl mit Backpulver mischen. Kurz unterrühren. Dabei Milch und Rum zugießen. Mandeln, Aprikosen, Kirschen, Zitronat und Orangeat unterheben. Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175°C auf der untersten Schiene 80 Minuten backen.





Nun habt Ihr einen kleinen Eindruck von unserem "Back-Event" bekommen. 

Wir sind schon auf Rezeptsuche, weil wir in den Ferien gemeinsam etwas Besonderes kochen möchten. Darauf freue ich mich schon sooooo!!!

Macht es Euch gemütlich, meine Besten ♥♥♥! 

Herzliche Grüße von
Regina





Kommentare

  1. Hallo meine Gute, es sieht ja alles mal wieder sehr lecker aus und nach viel Spaß. Grüssle Katja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regina,
    ich kann mir Euren gemeinsamen Backtag sehr gut vorstellen, praktiziere ich dies doch seit Jahren mit meiner Enkelin. Jetzt ist sie in der Ausbildung für ihr Fachabitur und macht Schule und Beruf (Praktika über zunächst 36 Wochen) zusammen...Da dachte ich, das wird in diesem Jahr nichts mit unserer gemeinsamen Backerei...
    ...und fragte sie mich, ob sie sich zu Nikolaus etwas wünschen dürfte...Wünsch mal, sagte ich zu ihr. Und was glaubst Du hat sie sich gewünscht - richtig! - einen gemeinsamen Backnachmittag. Solche Wünsche zu erfüllen ist Freude pur!!!
    Alles Liebe für Dich und die Deinen
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Regina,
    oh wie schön, das sieht nach einem gelungenen und fröhlichen TAg aus! Diesen Wunsch nach einer großen Küche, den kann ich so gut verstehen! Die hätte ich auch gerne ...
    Danke auch für das schöne Früchtekuchenrezept, das klingt sehr lecker!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und ein gemütliches 4.Advents-Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Regina,
    Ihr habt leckere Sachen gezaubert!!! Gemeinsam Backen ist immer schön, macht mehr Spaß. Es sieht mal wieder alles sooooooo lecker aus:)Ich wünsche Dir einen schönen Tag und ein wunderschönes WE
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  5. hach wie herrlich so ein "Backevent"
    wenn auch noch die Großen mitmachen ;)
    sehr lecker sieht das alles aus
    noch eine schöne Restadventszeit
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie schön, ich liebe das auch, wenn meine Kinder noch mitbacken ♥
    Tolle Bilder und danke fürs Rezept liebe Regina :)
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen

Der Kommentar wird nach der Freigabe erscheinen.