Adventskalender - Türchen Nr. 2 - zarte Schneesterne ★



Hallo meine Lieben,

heute ist der 2. Advent. So richtig winterlich ist es noch nicht geworden... . Nur kalt. Um den weihnachtlichen Gefühlen ein wenig auf die Sprünge zu helfen, dürft Ihr nun bei Silke und bei mir das zweite Türchen öffnen.
Ich habe meine Schneesterne ★ für Euch mitgebracht. Ein zartes, mürbes Gebäck, das mit feiner Orangenmarmelade gefüllt wird.








Die Sterne werden nach dem Ausstechen mit einem weihnachtlichen Motiv bestempelt. Das ist sooo einfach, macht die Plätzchen aber zu kleinen Kostbarkeiten. 




Nach dem Backen füllt man die Sternchen mit der Orangenmarmelade, dann werden sie nur noch mit einem Hauch Puderzucker bestäubt. Das ist schon alles.







Und sie schmecken genau, wie sie aussehen: fein und zart. 
Hmmmmm... . 








Zuuu gerne hätte ich meine Schneesterne mit winterlichen Fotos von Eis- und Schneekristallen kombiniert. Tja, daraus wurde nun nix...
Aber ein bisschen Glitzer habe ich doch für Euch.







Nach dem Backen machte ich mir eine große Tasse Cappuccino mit jeder Menge cremigem Milchschaum und testete meine Sternchen. 
Sie sind oberlecker!  
Vielleicht bekommt Ihr noch Adventsbesuch? In kleine Tütchen gepackt sind die Schneesterne auch ein nettes, winterliches Give-Away für ganz liebe Gäste. 




In diesem Jahr bin ich wirklich im "Stempelfieber" - vor mir war nichts mehr sicher  ;) . Auch Backstempel gibt es nun überall zu kaufen. Probiert das unbedingt mal aus  - es macht riesigen Spaß! 



 



Schneesterne ★ 

Zutaten:

200 g weiche Butter
Salz
100 g Puderzucker
1 Ei
1 TL abgeriebene Bio-Orangenschale
300 g Mehl
ca. 125 g Orangenmarmelade
Puderzucker 
 






Zubereitung: 

Weiche Butter, Salz und Puderzucker schaumig rühren. Ei und Orangenschale unterrühren, dann das Mehl rasch unterkneten. Teig in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Backofen auf 180 °C vorheizen. 
Teig ca. 4 mm dünn auswellen und Sterne in unterschiedlichen Formen und Größen ausstechen. Sternchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit Keksstempeln prägen. 
Auf mittlerer Schiene ca. 8 - 10 Minuten goldbraun backen. Nach dem Abkühlen immer zwei Sterne mit einem Klecks Orangenmarmelade zusammenfügen. Leicht mit Puderzucker bestäuben.  





Auch Modelliermasse habe ich mit Buchstabenstempeln geprägt und daraus kleine, weihnachtliche Tellerchen hergestellt. Das ist gar nicht schwer. Einfach Modelliermasse auswellen, stempeln, große Kreise ausschneiden und diese über eine kleine Schüssel oder ähnliches stülpen, damit sie eine Tellerform bekommen. Drei bis fünf Tage trocknen lassen, dann nur noch mit feinem Schmirgelpapier die Form etwas nachbessern.





Meine selbstgemachten Tellerchen lassen sich wunderbar mit meinem weißen Weihnachtsservice von räder kombinieren. 




Winterteller - weiß wie Schnee.





Auch heute habe ich ein kleines Gedicht für Euch dabei - passend zu meinen STERNEN. Es gibt so viele Gedichte über Sterne, dieses ist aber besonders schön:


 
Die Sterne des Himmels
können wir einander nicht schenken.
Aber die Sterne der Liebe,
der Freude und der Zuversicht. 


Irmgard Erath  








Nun lasse ich die Sternchen noch ein wenig glitzern... und wünsche Euch einen wundervollen, ruhigen und gesegneten Adventssonntag

Nehmt Euch Zeit füreinander!   

Herzliche Grüße von
Regina 







Kommentare

  1. Liebe Regina,
    ich möchte dir danke sagen für deinen wunderschönen Post, der gleich ins Herz rein geht mit deinem schönen ausgesuchten Gedicht......
    Toll sehen sie aus deine Schneesterne, ich finde es toll, wie du mit den Keksstempeln arbeitest, sieht richtig klasse aus!!!

    Nun ist mir noch mehr adventlich zu Mute!!!
    Schön.......

    Hab einen schönen zweiten Adventssonntag,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regina,
    gerade dachte ich schon, dass sind ja schöne Teller mit einem feinem Spruch drauf und nun lese ich, dass du die selbst hergestellt hast. Ganz toll schauen die aus :-)
    Was für Buchstabenstempel hast du denn dafür benutzt?
    Auch deine Schneesterne gefallen mir ganz arg. Der Stempel ist wunderschön und das ist auch ein Keksstempel?
    Ich wünsche dir auch noch einen gemütlichen 2.Advent!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      daaaankeschön für Dein Lob! Für das Bestempeln der Teller habe ich ein Buchstaben-Stempelset von "Paper Poetry" RICO DESIGN benutzt. Die einzelnen Buchstaben sind zuuu nett - sie haben nur eine Größe von ca. einem Zentimeter.
      Und Keksstempel gibt es gerade überall, bei Depot, Tchibo usw.. Probier's mal aus - es macht solchen Spaß!!!
      Ich wünsche Dir einen ganz gemütlichen Abend und sende Dir herzliche Grüßle.
      Regina

      Löschen
  3. Hallo Regina,
    deine Kekse sehen lecker aus, und ich glaube so einen Keksstempel muss ich auch noch haben :-))
    Tolle Fotos wie immer, schön anzuschauen.
    Ich wünsche dir noch schöne Adventssonntage,
    liebe Grüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Regina,
    das ist so ein schöner weihnachtlicher Post mit
    tollen Bildern,
    vom leckeren Rezept mal ganz abgesehen.
    Dass die schönen Teller so einfach zu machen sind,
    mag ich gar nicht glauben.
    Ich wünsch dir eine schöne vorweihnachtliche Woche, Jana

    AntwortenLöschen
  5. Hm , die Plätzchen sehen so verführerisch aus, auch Deine Fotos gefallen mir ! Danke für das Rezept ! Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carmen,
      schön, dass Du meinen Blog gefunden hast! Sei hier jederzeit herzlich willkommen!!!
      Viele Grüßle zurück von
      Regina

      Löschen
  6. Liebe Regina,

    so, nun werde ich wohl die Keksbäckerei nochmal eröffnen, nachdem ich am Wochenende fleissig war und dachte, ich habe abgeschlossen. Bei Deinen Fotos ist mir aufgefallen, dass ich noch keine Sterneausstecher verwendet habe. Muss ich dringend nachholen.

    Die Fotos drücken genau das aus, wie die Zeit jetzt ist - oder sein sollte. Beschaulich, gemütlich, köstlich mit einem Hauch von Glitzer.

    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Regina,
    diese Plätzchen sehen so zart aus...verführerisch!!!
    Vielen Dank für dieses Rezept!
    ...und was Deine Weihnachtstellerchen angeht - die sind soooo perfekt und zugleich soooo passend. Du hast einen wunderbaren Geschmack!
    Alles Liebe Heidi

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe erscheinen.