Liebster Award



Hallo meine Lieben,

im Februar diesen Jahres bin ich (damals noch ziemlich blauäugig) zur Bloggerin geworden. So ganz langsam habe ich mich in dieser Welt eingefunden und genieße es, zu schreiben, zu fotografieren, auf anderen Blogs zu stöbern und mich inspirieren zu lassen, soweit es meine Zeit zulässt. Auch "Heidis grüne Ecke" lese ich seit Beginn und habe schon sehr viel von ihr gelernt und immer wieder Neues erfahren. Einfach klasse! 




Und nun hat die liebe Heidi doch tatsächlich "Hauszeit" nominiert und die "Liebster Award"-Plakette ziert fortan meinen Blog. Vielen Dank, liebe Heidi, es freut mich sehr, dass gerade DU mir diese Plakette weitergegeben hast!




Ich muss zugeben, dass ich als "Frischling" zuerst vollkommen uninformiert war. Was ist ein Award???
Nun, der "Liebster Award" soll dazu dienen, kleine Blogs bekannter zu machen, auch indem sie sich untereinander vernetzen. Das läuft im Grunde im Schneeballsystem ab.
Auf vielen Blogs findet man allerdings die Bitte: "Keine Awards", was ich sehr gut nachvollziehen kann.


Natürlich gibt es für diese Verleihung auch Regeln. Es sind insgesamt 4 - sie  lauten:

Verlinke die Person(nen), die Dich nominiert haben auf Deinem Blog! 
Beantworte die 11 Fragen der Person(nen), die Dich nominiert haben!
Nominiere Deinerseits 3 Blogs, die weniger als 200 Follower haben! 
Stelle diesen Personen 11 neue Fragen!




Und hier kommen die Fragen, die mir Heidi gestellt hat. Danach wisst Ihr ALLES über mich ;) !

1. Was bedeutet Dir Dein Gartenblog? 

Nun, mein Blog ist kein ausschließlicher Gartenblog. Ich sehe ihn als eine Art Tagebuch, das ich auch für mich selbst gestalte. Vieles, was ich erlebe, was mich inspiriert, mir Freude bereitet und Kraft gibt, findet sich darin wieder. Die Möglichkeit, sich mit anderen Bloggern auszutauschen schätze ich mittlerweile sehr. Wie oft bekam ich schon den ein oder anderen sehr hilfreichen Tipp, so manch gute Idee. 

2. Eine Zauberfee kommt zu Dir und Du hast einen Wunsch   bezüglich Deines Gartens frei. Was wünschst Du Dir? 

Dass sie die Größe meines Gartens verdoppelt.



3. Was spricht in Deinen Augen für oder gegen einen Nutzgarten? 

Ich liebe es, eigenes Gemüse anzubauen. Man weiß einfach, was man erntet, dass keine Chemie zum Einsatz kam. Und es hat so etwas Ursprüngliches, kurz im Garten zu schauen, was geerntet werden kann und danach ein gutes Essen daraus zuzubereiten. Allerdings ist der Zeitaufwand beträchtlich. Mein Nutzgarten ist mit der Zeit immer mehr geschrumpft. Einiges Gemüse, Beerensträucher, etc. durften bei mir bleiben. Und auf meinen sehr großen Kräutergarten wollte ich niiiiie verzichten. Doch die meisten Beete mussten in den letzten Jahren nach und nach zugunsten meiner Rosensträucher Platz machen. 

 4. Dürfen bei Dir im Garten auch Brennnesseln wachsen und warum? 

Jaaa, unbedingt. Ich habe in meinem Garten eine kleine Ecke, hinten am Zaun, in der Brennesseln ganz bewusst wachsen dürfen. Ich koche im Frühling gerne mit ihnen, solbald sich die ersten frischgrünen Blättchen zeigen.  Wildkräutersuppe, Kräuterbutter sind suuuperlecker und gesund. Ansonsten nehme ich Brennesseln frisch oder auch getrocknet als Grundlage für einige meiner Gartentees. 
Und es gibt einige Schmetterlingsarten, wie das "Tagpfauenauge" oder der "Kleine Fuchs", deren Raupen auf die Brennessel angewiesen sind. 




5. Welche Größe hat Dein Garten und bist Du zufrieden damit? 

Mein Garten hat leider nur 5 ar, was mir viel zu klein ist. Gerne hätte ich die doppelte Größe an Garten. Ich hätte noch sooo viele Ideen und würde zuuu gerne noch einiges ausprobieren, umgestalten - doch leider setzt mir mein Garten da Grenzen.

6. Kommt in Deinem Garten Chemie zum Einsatz – wenn ja, zu welchem Zweck? 

Nein, mit einer kleinen Einschränkung: Ich versuche Chemie und Gifte aus meinem Garten rauszuhalten, nur wenn meine Rosen extrem von Rost und Mehltau befallen sind, behandle ich sie z.B. mit Saprol, das ich dann mit meinem Bio-Lieblingsrosendünger Vitanal mische. Ich kann meine Rosen nicht leiden sehen. Ansonsten dünge ich mit Kompost, Hornspänen... . Und meine Rosen spritze ich ganz konsequent ab dem ersten Blattaustrieb regelmäßig mit Vitanal, dann sind sie gesund und weniger anfällig für Krankheiten. Auch gegen den Buchsbaumzünsler gibt es nun glücklicherweise ein biologisches Mittel. Wir haben riesige Buchskugeln, die noch aus dem Garten meiner Oma stammen und an denen ich sehr hänge.





7. Hast Du einen Lieblingsplatz in Deinem Garten?  

Es gibt viele kleine und größere Eckchen in meinem Garten, an denen ich mich gerne aufhalte. Im Sommer eindeutig im kühlen Schatten des alten Apfelbaumes. Dazu gibt es hier auch einen Sommerpost. 

8. Was war Dein größter Fehler in Deinem Garten und wieso? 

Mein großes Rosenbeet habe ich in meiner Begeisterung hauptsächlich mit Alten Rosen bepflanzt. Die Sträucher sind mittlerweile absolut prächtig und blühen im Sommer in atemberaubender Fülle - die meisten jedoch nur einmal. Ich hätte dazwischen ein paar öfterblühende oder auch ein, zwei englische oder moderne Rosen pflanzen sollen. So hätte ich die Rosenblütezeit in dieser Rabatte verlängern können.






9. Welches Möbelstück würdest Du nicht hergeben wollen und warum?

Meinen alten, weißen Vitrinenschrank. Ich finde ihn noch immer sooo schön und er hat jede Menge Platz.

10. Zum Jubiläum eines Reiseveranstalters gewinnst Du eine Reise Deiner Wahl. Wohin wird Deine Reise gehen? 

In die Cotswolds nach England oder nach Barcelona.  

11. Welches ist Dein liebstes Gartenbuch? 

Ohhh jehhh, ich habe ein ganzes Regal davon!!! Drei mag ich besonders gerne: "Genial gärtnern" von Monty Don, "Im Kräutergarten" von Herbert Vinken und "Gartenträume" von Dina Deferme.







Und jetzt komme ich zu meinen Nominierungen: 

Ich habe auch drei Blogs ausgewählt, die mir sehr gut gefallen und auf denen ich immer wieder so sooo gerne "zu Besuch" bin.


Jen, mit ihrem Blog  "bij jen", die eine meiner ersten Followerinnen war und sooo offen und sympatisch auf ihrem Blog eine Fülle an Neuem bietet.

Petra, mit ihrem Blog "Lieblingslandleben", die so interessant und vielfältig rund um ihr Leben in ihrem alten, renovierten Bauernhaus schreibt.

Veronika, mit ihrem Blog "Windwasserfrau", die mich mit ihren gefühlvollen Texten und wunderschönen Bildern immer wieder zu neuen Gedanken anregt. 


Und nun bitte ich Euch, Jen, Petra und Veronika meine
11 neuen Fragen in einem Post auf Eurem Blog zu beantworten und jeweils 3 weitere glückliche Gewinner/innen zu nominieren und diesen wiederum 11 Fragen zu stellen.  
Aber lasst Euch bitte genügend Zeit damit. In der Vorweihnachtszeit ist es schon ganz schön viel verlangt, auch noch eine solche, wenn auch ehrenwerte Aufgabe, zu bekommen.


1. Wie kamst Du auf die Idee zu bloggen?
2. Wie reagieren Deine Familie, Freunde darauf?
3. Was für eine Ausrüstung, Camera, usw. hast Du?
4. Was gefällt Dir in Deinem Haus / Deinem Garten am allerbesten?
5. Gibt es etwas, das Du gerne im Haus oder im Garten ändern würdest?
6. Was war Dein größter Fehlkauf und warum?
7. Hast Du Heimwerker-Qualitäten?
8. Wo versteckst Du Chaos?
9. Kochst Du gerne mit Kräutern?
10. Was bedeutet Natur für Dich?
11. Wo liegen Deine Kraftquellen?





Sodele, nun hoffe ich, dass ich Euch mit meiner  Ausführlichkeit nicht gelangweilt habe und bedanke mich für Euer Durchhaltevermögen.

Ich wünsche Euch allen eine gute, wohlige Zeit. Fühlt Euch gedrückt ♥♥♥!

Herzliche Grüße von
Regina






 

 


Kommentare

  1. Erst seit Februar bloggst du? Das konnte ich gar nicht glauben...
    Die Fee könnte auch zur Gartenverdopplung kommen, wäre bei mir mit meinen 300 Quadratmetern Kölner Innenstadtgarten auch eher angebracht als bei dir, oder? Das Gemüsebeet ist auch den Rosen gewichen. Und den Zünsler haben wir auch und kommen an unsere Grenzen der Handarbeit. Deshalb verrate unbedingt dein Mittel - der Herr K. würde das glatt als Weihnachtsgeschenk annehmen, so leidet er mit unserem schönen Buchs...
    Schön, dass es dein Blog gibt!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      richte doch Deinem Herrn K. herzliche Grüßle von mir aus. Mir wurde von unseren Biolehrern in der Schule "Raupenfrei Xentari" von Neudorff empfohlen. Es ist ein biologisches Präparat, das mit Bacillus thuringiensis wirkt.
      Ich bin so dankbar, es entdeckt zu haben, da ich an meinen riesigen Buchsbäumen wirklich hänge. Und das Mittel wirkt sehr gut, wenn man es frühzeitig einsetzt.
      Danke, liebe Astrid!!!
      Herzliche Grüße von
      Regina

      Löschen
    2. Vielen Dank!Mit Neudorffs biologischen Mitteln haben wir gute Erfahrungen gemacht.
      Einen schönen Abend!
      Astrid

      Löschen
  2. Liebe Regina,
    ich freue mich sehr, dass auch du den Award angenommen hast.-
    Im Grunde ist es doch in erster Linie eine Anerkennung eines Mitbloggers und das finde ich etwas emens Wertvolles!
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH DU LIEBE!!!!!

    Du weißt, dass ich dich und deinen Blog sehr mag und mich immer freue,
    an dem was ich sehe und dankbar dafür bin, auch wenn es mit dem Kommentieren
    vor Ort gerade nicht so geklappt hat, bin ich doch immer so schnell wie möglich bei dir.-
    Schön so noch ein wenig mehr von dir zu erfahren, danke dir!
    Auch für die wundervollen Fotos, die du deinem Awardpost beigefügt hast,
    die berühren mich...
    Danke für alles!!!
    Adventliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Regina,
    danke für deine lieben Worte.....gerne beantorte ich deine Fragen....
    Wie lieb das du an mich gedacht hast.....
    Deine antworten gefallen mir gut......so sympatisch....deshalb schaue ich auch imemer so gerne bei dir vorbei.....
    Unser Buchsbaumhecke war leider nicht mehr zu retten....ich könnte wirklich heulen.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Regina, ich weiß gar nicht warum der "Award" immer gar so schlecht gemacht wird. Wenn er mit so interessanten Fragen verbunden ist, auf dem so nette Antworten kommen... was soll denn da bitte falsch dran sein. ??? Ich stelle fest wir haben eine große Gemeinsamkeit: Einen zu kleinen Garten. ;-) Ich wünsch Dir was und viele liebe Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina,
    mit Spannung habe ich die Fragen und Antworten gelesen, und ich weiß, warum ich mich gleich bei Dir so wiohlgefühlt habe, Deine Liebe zur Natur und zu Deinem Garten *lächel*
    Ich freue mich, Dich gefunden zu haben und freue mich auf eine schöne lange, gemeinsame Bloggerzeit :O)
    Herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Award!
    Hab einen feinen Tag.
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ich freue mich natürlich sehr, dass Du an mich gedacht hast, liebe Regina - viele Dank ♥ Auch wenn die Zeit bei mir gerade wirklich knapp bemessen ist. Aber da geht es den meisten ja auch nicht anders. Deshalb nehme ich den award gerne an und hoffe , dass ich ihn auch zeitnah bearbeiten werde. Vielleicht muss ich mich auch nur mal ein bisschen besser organisieren ;-) Mein große Schwäche liegt nämlich darin, dass ich mich gerne verzettel und nicht eine Sache nach der nächsten abarbeite. Aber was soll´s die Bloggerei macht so viel Spaß und dann nehme ich mir einfach die Zeit dafür !!! Ich würde Dir übrigens gern ein paar hundert Quadratmeter von unserem Garten abgeben, denn die fast 3000 m² sind schon megaviel ;-) Wünsche Dir eine schöne 2.Adventswoche und drück Dich mal lieb ♥
    Liebste Grüße von Petra ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Regina,
    endlich, endlich komme ich dazu diesen Post zu kommentieren - mir lief in den letzten Wochen die Zeit davon, nein sie galoppierte davon - trotz vieler, vieler Nachtschichten...
    Durch Deine Posts kannte ich Dich ja doch schon etwas, und jetzt durch den Award und die Beantwortung meiner Fragen, weiß ich zwar nicht ALLES von Dir! aber doch einige ganz sympatische Dinge mehr...Danke dafür.
    Wir Beide haben so einiges gemeinsam, (...das wußte ich schon vorher, denn die Harmonie war irgendwie immer zu spüren. Ich glaube, ich kann sagen, wir fühlen und denken in etlichen Dingen sehr ähnlich und das finde ich wunderschön!)und konnte es jetzt, durch Deine Antworten wieder bestätigt sehen: Deine Liebe zur Natur ist unverkennbar und die Fee dürfte bei mir z. B. den gleichen Auftrag ausführen...und meine Ideen und Vorstellungen reichen auch für weit mehr, als für meinen kleinen Garten (ganze 240 m² hinter dem Haus!!!). Dass Du Brennnesseln wachsen läßt und so gut wie keine Chemie einsetzt, werden Dir ganz viele Nützlinge danken!!!
    Das Bloggen bereichert - wie schön dass Du dazugehörst!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Regina,

    stell Dir vor, ich habe es geschafft, den Post zum Award zu schreiben. Und das mitten in der Vorweihnachtszeit. Dieses Jahr bin ich echt organisiert und komme nicht in Stress.

    Sag mal, ich weiß jetzt nicht, ob ich meine nominierten Blogs noch anschreiben sollte oder nicht, oder ob sie es einfach mal bei mir lesen? Ich bin ja bei Dir auch über Deinen Post draufgekommen.

    Ganz liebe Grüße und eine wundervolle Adventszeit für Dich
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Veronika,
      ach jehhh, wie schnell warst Du denn damit?!!! Ich hatte dafür eeewig gebraucht (und wir hatten noch keine Vorweihnachtszeit ;) ). Und auch in diesem Jahr bin ich mal wieder nicht so organisiert. Ich hab' noch jede Menge Ideen, aber viel zu wenig Zeit, um alles zu realisieren. Wie machst Du das nur, nicht in Stress zu geraten??? Da kann ich noch ein paar Tipps gebrauchen!
      Und nun zu Deiner Fage: ich hatte auf den von mir nominierten Blogs einen Kommentar geschrieben, mit einem kleinen Hinweis, dass sie kurz auf meinem Blog vorbeischauen sollen... . Wenn auf den Blogs eine email steht, kannst Du sie auch auf diesem Weg anschreiben.
      Nun bin ich schon seeehr gespannt, was Du auf meine Fragen geschrieben hast!
      Ganz herzliche Grüßle von mir zurück.
      Fühl' Dich gedrückt von
      Regina

      Löschen
    2. Liebe Regina,

      also ehrlich, ich bin erst dieses Jahr total entspannt. Das hat echt mit der Christmas Tour zu tun, weil ich mit meiner Deko einfach schon Mitte November fertig war. Sonst war ich am ersten Adventsonntag noch bis am Abend damit beschäftigt, die Deko noch fertig zu machen. Und dann ging es ans Aufarbeiten von allen liegengebliebenen Dingen. Das ist dieses Jahr alles weggefallen. Find ich genial. Ich bin auch mittlerweile geduldig mit mir und meinen Wünschen, Plänen, Ideen, Vorstellungen geworden. Wenn halt was nicht geht, gehts nicht. Auch eine Qualität, die noch nicht vor langer Zeit bei mir Einzug gehalten hat. Ich hab auch im Haushalt nicht mehr den Anspruch, dass alles perfekt sein muß - wie viele Jahre habe ich damit verbracht und mich gestresst ohne Ende. Jetzt wohnen auch mal Wollmäuse in unserem Haus und die Bügelwäsche liegt mitunter ein paar Tage rum. So entspannt sich vieles - hauptsächlich in mir.

      Sei lieb gegrüßt
      Veronika

      Löschen
    3. Liebe Veronika,
      dann war die Christmas Tour auch in dieser Beziehung eine prima Sache. Mit dem Thema Geduld werde ich noch ein wenig üben müssen. Ich bin immer so schnell von etwas begeistert und dann habe ich wohl auch eine kleine Perfektionsmacke... . Hmmm, aber früher war es deutlich schlimmer. Das Leben lehrt einen so manches. Mittlerweile gibt es auch bei mir viele Dinge, die mir deutlich wichtiger sind.
      Ach, liebe Veronika, mit Dir könnte ich mich stundenlang unterhalten! Von Deinen Gedanken profitiere ich immer.
      Ganz liebe Grüßle von
      Regina

      Löschen
    4. Oh wie lieb von Dir. Tja - Perfektionsmacke kenne ich in und auswendig, hihihihi, und die Begeisterung für 1000 Dinge auch. Aber Du hast recht, das Leben lehrt und, Prioritäten zu setzen.

      Und wie wäre es, wenn eine Priorität für nächstes Jahr ein Besuch bei Dir ist? Ich wohne ja nicht gerade ums Eck, aber Tagesreise ist es auch keine. Dann hätten wir auch Zeit für die stundenlange Unterhaltung über Gott und das Leben. Mal nur so als Idee.

      Herzensgrüße
      Veronika

      Löschen
    5. Weißt Du was? Diese Idee ist wunderbar!!! DAS machen wir!
      Darauf freue ich mich jetzt schon richtig doll!
      Herzensgrüße zurück von
      Regina

      Löschen
    6. Wunderbar, dann haben wir ja schon einen sinnvollen Neujahrsvorsatz. Auf alle Fälle nicht zu lange warten, vielleicht mal so an einem schönen Frühfrühlingstag. Ich bin ziemlich flexibel wegen der Zeit. Ich geb Dir dann mein Mailadresse durch.
      Hach ich freu mich.

      Liebste Grüße
      Veronika

      Löschen
    7. Genau das hätte ich auch vorgeschlagen. Frühlingsanfang klingt gut! Juhuuuu, ich freu' mich riesig darauf! Auf meinem Blog steht meine mail-Adresse. So können wir dann was ausmachen.
      Sei lieb gegrüßt und gedrückt von
      Regina

      Löschen
    8. Suuuuper. Dann schon mal bis bald.

      Liebste Adventgrüße vom frühlingshaften Bodensee
      Veronika

      Löschen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe erscheinen.